Chica

 

15. Dezember 2017

 

Wie 99% aller Hundehalter mussten auch wir, für das Wohl des Hundes, den richtigen Zeitpunkt bestimmen

um die gute Seele von Ihren Leiden zu erlösen.

 

Vor wenigen Tagen fuhren wir ab in unsere Ferien nach Spanien (Vilanova).

Kaum angekommen durften Chica und Billie an den nahen Strand. Beide haben es richtig genossen.

Zwei Tage danach beim Morgenspaziergang am Meer, brach Chica hinten immer wieder ein,

die Hinterbeine waren wie gelähmt, sie hatte absolut keinen Stellreflex mehr angezeigt.

Bea trug sie bis zu den Parkplätzen und ich habe das Auto geholt. Nachdem sich Ihr Zustand auch am Tag

darauf nicht verbessert hat, haben wir uns entschlossen die Ferien abzubrechen und die Heimreise unter die Räder zu nehmen.

Noch von Spanien aus vereinbarten wir einen Termin beim Tierarzt, im Wissen dass es möglicherweise

der letzte ist. Auch wenn wir das schon vor zwei Monaten befürchtet haben als Chica von einer ganz schweren Magen-Darminfektion befallen war und sie sich doch noch von dieser erholen konnte.

Herr Zulauf, der Chica während ihrem Leben immer wieder betreut hat, diagnostizierte einen, vermutlich

irreparablen Schaden am Rückenmark (Rückenmarkinfarkt).

 

Am Freitag Abend 15.12.2017 um 17:25 hörte Ihr Herz auf zu schlagen.

Ein Platz in unserem Herz hat sie auf Lebzeiten.

Einige Worte von Freunden zu Chica's ableben:

 

Liebe Chica, querida Chiquita, liebes grosses kleines Mädchen,

Für unterwegs auf deinem Weg in eine schmerzlose Welt möchte ich dir noch etwas sagen:

Dank unserer Freundschaft mit Roli und Bea sind wir einige Hundekilometer gemeinsam gegangen.

Du warst vor vielen Jahren eine ungezogene Göre auf unserer Reise durch Sardinien und später ein wohl erzogenes Mädchen,

egal ob bei uns auf Besuch im Engadin oder während all unserer Auffahrtswanderungen - und davon gab es nicht wenige.

Dank deines wortwörtlichen Spürsinns und deiner Spiellust hast du uns oft amüsiert, aber vor allem immer wieder beeindruckt.

Wir sind sehr froh, dass Roli so viele der gemeinsamen Momente eingefangen hat. So können wir uns immer wieder an dich erinnern

und von dir erzählen. Du warst ein sehr guter Kumpel für Smilla und dafür danken wir dir.

Chica, du bleibst für uns eine unvergessliche Hündin, die das Glück hatte, von Spanien in die Schweiz zu kommen, um hier die besten

Hundeeltern zu bekommen, die man/Hund sich nur wünschen kann.

Gute Reise y Adiós

Eva

 

 

Kann nicht viel schreiben und es ist ja auch nicht nötig.

Trotz (ausreichend!) Beschäftigung mit Lia denke ich immer noch jeden Tag an Ferry.

Dies auch weil es nicht nur "Hunde" sind sondern total unterschiedliche Lebewesen mit total unterschiedlichen Charakteren.

Billie und Chica waren wohl gleich verschiedene Persönlichkeiten wie Lia und Ferry.

So werde ich die liebenswerte Chica immer in Erinnerung behalten.

Für uns sind ja Hunde leider nur ein Teil der Lebenszeit, aber für sie sind wir das ganze Leben.

Liebi Grüess

Andi, Vreny und Lia

 

  

Du hast dem Hund ein Zuhause gegeben und sie hat dir was gegeben wo es keine Worte dafür gibt.

Was ich damit meine weiss nur jemand der selber 🐕 hat und nun geht sie ihren eigenen Weg.

Sie kann das, denn die Tiere sind ja so intelligent die wissen sich immer zu helfen im Gegensatz zu uns Menschen.

Sie wird dir immer dankbar sein egal wo sie gerade ist. Wir verstehen uns, da wir unsere Seelenklempner so lieben.

René

Hier noch die letzten Fotos die ich von Chica am Strand von Vilanova i la Geltrú am 12./13. Dezember 2017

schiessen durfte.